14. - 17. Mai 2024 OTWorld

Merkur Alimusaj

Universitätsklinikum Heidelberg

Kontakt

Universitätsklinikum Heidelberg

Programmpunkte

15.05.2024 15:15 - 16:30 Symposium

Die Teilnehmenden erhalten ein ganzheitliches Verständnis der Versorgung von Patienten mit Spina bifida im Säuglingsalter bis zu jungen Erwachsenen: konservative und chirurgische Behandlungsstrategien, physiotherapeutische, orthopädische, neurologische und rehabilitative Überlegungen sowie Pflege und ergänzende orthopädische Maßnahmen. Experten aus pädiatrischen Krankenhäusern und orthopädietechnischen Einrichtungen in den USA und Deutschland werden innovative klinische Versorgungsansätze vorstellen und spezifische Patientenpathologien beleuchten. 

Saal 3
In Kooperation mit AAOP CME Zertifizierung für Mediziner
Kinder-/Jugend- und Neuroorthopädie Orthetik
Merkur Alimusaj (Universitätsklinikum Heidelberg) Lauren Levey
16.05.2024 10:30 - 11:45 Symposium

Im Kontext von amputationschirurgischen Interventionen, unter anderem bei angeborenen Fehlbildungen, richtet sich der Fokus auch auf orthopädietechnische Ansätze zur Regulierung des übermäßigen knöchernen Wachstums bei Kindern, die Amputationen an den unteren Extremitäten durchgemacht haben. Nicht-operative Behandlungsmethoden für Patienten mit Reduktionsdefekten werden vorgestellt, dazu auch erste Ergebnisse einer Studie zur Lebensqualität ebendieser. Teilnehmende erhalten einen ganzheitlichen Einblick in die Aspekte der Versorgung mit orthopädischen Herausforderungen, vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter, unter Berücksichtigung der persönlichen Sichtweise der Betroffenen.

Saal 1
CME Zertifizierung für Mediziner Jugend.Akademie TO
Kinder-/Jugend- und Neuroorthopädie Prothetik
Merkur Alimusaj (Universitätsklinikum Heidelberg)
16.05.2024 10:30 - 11:45 Vortrag
16.05.2024 16:45 - 18:00 Symposium

Die Armprothetik bei Kindern und Jugendlichen ist ein hochkomplexes und sensibles Gebiet. Prothesen müssen funktional sein und gleichzeitig das Selbstbewusstsein und die soziale Integration der Kinder fördern. Anpassungsfähigkeit, Beweglichkeit und Feinmotorik der Prothesen sind wichtig. Die Teilnehmenden erfahren, dass es nicht immer die (Myo-)elektrische Prothese sein muss und kann. In enger Zusammenarbeit von Fachleuten, Eltern und den Kindern selbst sollen alternative Hilfsmittel und die Stärkung der eignen Kompetenzen im Fokus stehen. Teilnehmende lernen aus Fallbeispielen, Entscheidungskriterien für die Versorgung und Rehabilitation dieser Patienten herauszuarbeiten.

Saal 1
CME Zertifizierung für Mediziner Jugend.Akademie TO
Prothetik Kinder-/Jugend- und Neuroorthopädie
Merkur Alimusaj (Universitätsklinikum Heidelberg) Michael Schäfer
17.05.2024 10:30 - 11:45 Symposium

Aktuelle Versorgungspfade und zukünftige Innovationen der Behandlung werden durch evidente Basisdaten der klinischen Versorgung gestärkt. Die Teilnehmenden lernen internationale Initiativen kennen, die machbare Erhebungsstrukturen aufbauen. Ansätze und Synergien stehen dabei zur Diskussion – doch auch Überraschungen, die bei der Einführung unvermeidlich sind.

Saal 3
CME Zertifizierung für Mediziner
Merkur Alimusaj (Universitätsklinikum Heidelberg) Dr. Urs Schneider
17.05.2024 12:00 - 13:00 Workshop

Klinische Untersuchungen, Profilerhebungen und Assessments spielen eine zentrale Rolle bei der Hilfsmittelversorgung mit Prothesen und Orthesen. Durch diese Verfahren wird eine umfassende Bewertung der individuellen Bedürfnisse, Fähigkeiten und körperlichen Gegebenheiten des Patienten ermöglicht. Dies führt zu einer maßgeschneiderten Versorgung, die die Funktionalität und den Nutzen der Prothesen und Orthesen optimiert. Dieser Workshop soll den Teilnehmenden Hintergründe und inhaltliche Erläuterungen bieten, wie eine Zustandserhebung erfolgt und sich in den Alltag integrieren lässt.

Saal 4
Jugend.Akademie TO In Kooperation mit DGIHV Ohne Simultandolmetschung CME Zertifizierung für Mediziner
Orthetik Prothetik Rehabilitation
Merkur Alimusaj (Universitätsklinikum Heidelberg) Olaf Gawron
17.05.2024 13:00 - 14:30 Vortrag