Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Kontakt Presse Kongress-Login
Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

News

News Übersicht 14.05.18
Welttreffen der Technischen Orthopädie in Leipzig

Welttreffen der Technischen Orthopädie in Leipzig

Die internationale Fachmesse und Weltkongress der OTWorld belegen vom 15. bis 18. Mai 2018 auf der Leipziger Messe drei Messehallen auf insgesamt 50.000 Quadratmetern. Mehr als 21.000 Experten aus Orthopädie- und Reha-Technik, Orthopädieschuhtechnik, Medizin und Therapie werden erwartet.

„Innovationskraft und Internationalität sind die Schlagworte, die die OTWorld als weltweit größter Branchentreff auch in diesem Jahr unter Beweis stellt“, erklärt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Ich freue mich besonders, dass wir so viele Aussteller wie noch nie begrüßen dürfen und somit die Erfolgsgeschichte der OTWorld in Leipzig fortgesetzt wird.“ 570 Aussteller aus 43 Ländern kommen in diesem Jahr zur internationalen Fachmesse. Unter ihnen befinden sich nicht nur die Marktführer, sondern ebenso zahlreiche junge Unternehmen. Besonders hoch im Kurs steht bei vielen Firmen das Thema Digitalisierung.

Mit der Innovationskraft ist aber genauso die Qualität der Versorgung im Blick zu behalten. „Der demografische Wandel stellt die Technische Orthopädie vor große Herausforderungen. Die Zahl der Patienten, die wir mit Hilfsmitteln versorgen müssen, wird in den kommenden Jahren deutlich steigen“, betont Klaus-Jürgen Lotz, Präsident des Bundesinnungsverbands für Orthopädie-Technik (BIV-OT) und Vertreter des ideellen Trägers der OTWorld.

Interprofessioneller Wissenstransfer

Die Technische Orthopädie versorgt an der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik. Die Qualität der Versorgung wird entscheidend von dem fachlichen Austausch zwischen Orthopädietechniker und Mediziner beeinflusst. „Spätestens seit der Jahrtausendwende ist klar, dass nicht das gute Röntgenbild, sondern die Lebensqualität des Patienten der Erfolgsparameter jeder orthopädischen Versorgung ist“, betont Kongresspräsident Prof. Dr. Volker Bühren. „Somit kamen Mediziner zwangsläufig verstärkt in Kontakt mit Therapeuten der Krankengymnastik oder Ergotherapie sowie mit Orthopädietechnikern. Über diese Fachgebiete wurde zwingend vermittelt, wie bedeutsam Hilfsmittelversorgung und konservative Therapie sind. Die Entwicklung des Weltkongresses und der Erfolg der OTWorld belegen, wie wichtig der interprofessionelle und interdisziplinäre Austausch auf Augenhöhe ist.“ Neben dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) und dem Kongress der Vereinigung der Süddeutschen Orthopäden und Unfallchirurgen (VSOU) sei die OTWorld zum wichtigsten konservativen Kongress für Mediziner geworden, so Prof. Bühren.