Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Kontakt Presse Kongress-Login
Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

News

News Übersicht 03.12.19
NEU und parallel zur OTWorld: Die TAR Conference

NEU und parallel zur OTWorld: Die TAR Conference

Die TAR Conference (Technically Assisted Rehabilitation) präsentiert, als europäisches Forum, die Vorstellung und Diskussion von neuesten technischen Innovationen in der Rehabilitation. Parallel zur OTWorld 2020 wird die TAR Conference vom 14. bis 15. Mai 2020 stattfinden. Diese Kombination wird den Besuchern, Ausstellern und Kongressreferenten beider Veranstaltungen einen globalen und einzigartigen Überblick über die neuesten technologischen Innovationen in der Rehabilitation geben und eine bereichernde Erweiterung im Rahmen der OTWorld sein.

Prof. Dr. Marc Kraft, TAR-Konferenzpräsident und Geschäftsführender Direktor des Instituts für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik an der Technische Universität Berlin, betont die Synergien der beiden Veranstaltungen: „Die wissenschaftliche Konferenz TAR (Technically Assisted Rehabilitation) findet seit ihrer Einführung 2007 im zweijährigen Turnus nun schon zum siebenten Mal im Jahr 2020 statt. Nachdem in den ersten zwölf Jahren der Veranstaltungsort die Technische Universität in Berlin war, ist nun das Konzept bewusst zu Gunsten der Nutzung von Synergiepotentialen geändert worden. Erstmalig wird die internationale Tagung im Mai 2020 parallel zur OTWorld in Leipzig stattfinden. So bietet die TAR 2020 mit ihrer wissenschaftlichen Ausrichtung, der englischen Konferenzsprache, dem Peer-Review aller Beiträge durch ausgewiesene Wissenschaftler und der zitierfähigen Publikation der Beiträge im Journal Biomedical Engineering eine ideale Ergänzung zum anwendungsorientierten Weltkongress der OTWorld und der parallelen internationalen Leitmesse für technische- bzw. medizinische Rehabilitation. Es treffen sich Wissenschaft und Praxis in idealer und gut erkennbarer Weise. Beide Konferenzen, die TAR 2020 und die OTWorld 2020 werden sich gegenseitig befruchten und zum Wohle von Menschen mit Handicap wichtige wissenschaftliche und praktisch nutzbare Erkenntnisse hervorbringen und verbreiten.“

Prof. Dr. Klaus-Peter Hoffmann, Vorsitzender des wissenschaftlichen Programms der TAR Conference und Hauptabteilungsleiter Biomedizintechnik am Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, beschreibt das Programm der TAR-Conference folgendermaßen: „Zu den inhaltlichen Schwerpunkten der TAR 2020 gehören neben Prothesen und Orthesen die funktionelle Elektrostimulation, Neurotechnik, assistierende technische Systeme und Rehabilitationsroboter. Bisher wurden 60 wissenschaftliche Beiträge aus neun Ländern eingereicht, die derzeit in einen Review Prozess von wissenschaftlich ausgewiesenen Experten begutachtet werden. Damit kann der erforderliche Qualitätsstandard gesichert werden, der für die Programmgestaltung dieser internationalen Fachkonferenz erforderlich ist. Darüber hinaus werden in Keynote Lectures Stand und Perspektiven von Spitzenforschungsgebieten der Implantierbaren Assistenzsysteme und Rehabilitationstechnik einschließlich ihrer klinischen Umsetzung vorgestellt. Die TAR 2020 setzt als wissenschaftliche Veranstaltung ihren Fokus bewusst auf die hochtechnologische Forschung in der Rehabilitationstechnik und berücksichtigt parallel mit ihrem Bezug zur traditionellen OTWorld die aktuellen Anwendungsfelder und Perspektiven dieser Neuentwicklungen.“

Das vollständige Programm zur TAR Conference wird im Januar 2020 auf der Homepage der OTWorld verfügbar sein: https://www.ot-world.com/programme/tar-conference/conference-information/