Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

News

News Übersicht 09.01.18
Kongressprogramm online

Kongressprogramm online

Das Kongressprogramm der OTWorld 2018 steht. Von unterwegs oder gemütlich auf dem Sofa – stöbern Sie online.

Während noch vor 100 Jahren abends das Holzbein am Bett lehnte, haben sich im 21. Jahrhundert die Möglichkeiten der Hilfsmittelversorgung vervielfacht. Elektronikgesteuerte Bauteile, High-Tech-Textilien, 3D-Druck oder intelligente Systeme verändern den Hilfsmittelmarkt. Mindestens genauso vielfältig und modern zeigt sich aber auch die medizinische Versorgung. Das Zusammenspiel von Medizin und Technik, das die Gegenwart und die Zukunft bestimmt, ist der Kern des Weltkongresses der OTWorld.

Diskursive Formate und renommierte Experten

Prothesensteuerung der oberen Extremität, Prävention von Überlastungsschäden, Indikation und Grenzen der Therapie mit sensomotorischen Fußorthesen oder die Zukunft der Kompressionstherapie – diese und viele weitere Themen bietet das mehr als 100 stündige Kongressprogramm der OTWorld 2018, das durch das Programm-Komitee unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Volker Bühren verabschiedet wurde. Alle Aspekte der modernen Hilfsmittelversorgung werden dabei im interprofessionellen Team beleuchtet. Denn: Nur durch viel Diskussion und Dialog kann die optimale Versorgung jedes Einzelnen gewährleistet werden. Renommierte, internationale Experten referieren dazu in verschiedenen Formaten von Keynotes, über Symposien, Kursen und Werkstattgesprächen bis hin zu Vorträgen im Offenen Forum.

Hinweis: Das Offene Forum in Saal 7 des Congress Center OTWorld (CCO) kann auch mit dem Messeticket besucht werden.

Sprachen und Zertifizierung

Die Kongresssprachen sind Deutsch und Englisch. Eine Simultanübersetzung in die jeweils andere Sprache wird angeboten. Sämtliche Vorträge in Saal 1 des CCO werden zusätzlich in die spanische Sprache übersetzt. Das gesamte Kongressprogramm ist online zu finden.

Die Teilnahme am Kongress wird durch

  • die Sächsische Landesärztekammer (SLÄK),
  • das Institut für Qualitätssicherung und Zertifizierung in der Orthopädie-Technik (IQZ),
  • die orthopädieschuhtechnischen Verbände,
  • das American Board for Certification (ABC) und
  • den Schweizer Verband der Orthopädie-Techniker / Association Suisse des Techniciens en Orthopedie (SVOT / ASTO) zertifiziert.

Zertifizierungspunkte der SLÄK werden von der Österreichischen Ärztekammer und swiss orthopaedics anerkannt.

Zum vollständigen Kongressprogramm