Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

News

News Übersicht 24.11.15
Kinder optimal versorgen

Kinder optimal versorgen

Die bestmögliche Hilfsmittelversorgung von Kindern mit erworbenen oder angeborenen Fehlbildungen sowie Beeinträchtigungen gehört zu einem der Schwerpunkte der OTWorld.

"Die Versorgung von Kindern liegt dem Programmkomitee des Weltkongresses der OTWorld 2016 ganz besonders am Herzen", betont Kongresspräsident Professor Dr. med. Frank Braatz, Private Hochschule Göttingen/UMG Universitätsmedizin Göttingen. "Eine interdisziplinäre Herangehensweise ist essenziell, um speziell mehrfach- oder schwerstbeeinträchtigten Kindern zu einem selbstbewussten, möglichst selbstbestimmten Leben zu verhelfen. Alle Beteiligten im Gesundheitswesen tragen hier eine große Verantwortung. In Symposien und Workshops möchten wir Wege zu optimalen Versorgungen aufzeigen, um so flächendeckend einen Wissensaustausch zu ermöglichen."

Im Kongressprogramm wird die Hilfsmittelversorgung von Kindern aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet sowie an konkreten Beispielen dargestellt. Im Mittelpunkt steht das Teamwork „auf Augenhöhe“ von Technikern, Physio- und Ergotherapeuten, Orthopäden, Neuro- und Sozialpädiatern, das ebenso die Familien und die Kostenträger einbezieht. Das Symposium „Individuelle Rollstuhlversorgung vom Kindesalter bis zum Erwachsensein“ in Kooperation mit der Vereinigung für Kinderorthopädie e.V. (VKO) setzt reha-technische Möglichkeiten auf die Agenda. Die Versorgung bei angeborener und erworbener Querschnittlähmung spielt in Beiträgen des Symposiums „Aktuelle Versorgungskonzepte bei Querschnittlähmung“ eine Rolle, das in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation e.V. (DGPMR) und der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegie e.V. (DMGP) stattfindet. In Zusammenarbeit mit rehaKIND e.V. werden im Format „How to treat: Kinderversorgung“ Fälle aus der Praxis präsentiert und Versorgungsoptionen in kleiner Runde diskutiert.

Weltleitmesse: Reha-Technik und Orthopädie-Technik wachsen zunehmend zusammen. Die Weltleitmesse beweist dies in eindrucksvoller Weise. Erneut lädt das Technik-Forum Reha mit der „Gläserne Werkstatt“ dazu ein, die komplexe Hilfsmittelfertigung unter anderem für schwerstbehinderte Kinder hautnah zu erleben. Hierin zeigt sich beispielhaft die enge thematische Verzahnung von Weltkongress und Industrieausstellung, von fachlicher Fortbildung und Praxis-Know-how.