Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

News

News Übersicht 14.04.16
Internationales Expertenwissen gefragt

Internationales Expertenwissen gefragt

Renommierte Keynote-Redner geben im Weltkongress der OTWorld unter anderem Einblicke in die Biomechanik des Fußes, die Behandlung von Phantomschmerzen und den M.A.S Schaft.

Der Weltkongress ist auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt: Renommierte internationale Keynote-Redner referieren auf der OTWorld zu ihrem speziellen Fachgebiet in den Schwerpunktdisziplinen Orthetik, Prothetik oder Orthopädieschuhtechnik. Die Spezialisten zeigen eindrucksvoll und praxisnah, wie bestimmte Erkrankungen behandelt werden und welche Versorgungswege möglich sind.

Ein herausragendes Thema im Weltkongress stellt die Biomechanik dar, die besonders auf einen entsprechenden Austausch zwischen Medizinern und Technikern angewiesen ist. Eben diesen eröffnet Prof. Christopher Nester von der University of Salford in Großbritannien in seiner Keynote. Der Podologe erörtert am 3. Mai um 14 Uhr explizit die „Biomechanik des Fußes bei Diabetes und Strategien der Entlastung“. Dabei gehe er sowohl auf den klinischen als auch den biomechanischen Kontext von Möglichkeiten zur Gestaltung von Einlagen ein, um damit eine Druckreduzierung unter dem Vorfuß zu gewährleisten.

Dr. Max J. Ortiz Catalan von der Chalmers University of Technology gibt am 4. Mai um 14 Uhr einen Einblick in die neuen Erkenntnisse der spiegeltherapeutischen Behandlung von Phantomschmerzen. So haben sich in letzter Zeit Virtuelle Realitäten als präzisere Alternative zur gängigen Spiegeltherapie erwiesen, erstere seien jedoch mit erheblichen Einschränkungen und Aufwänden in der Nutzung verbunden. Darauf aufbauend hat Dr. Catalan eine neue Herangehensweise an die Behandlung von Phantomschmerzen entwickelt, die er nun gemeinsamen mit anderen Methoden in seinem Keynote-Vortrag näher darlegt.

Fachliche Expertise liefert auch Marlo Ortiz von der Ortiz International S.A. de C.V. aus Mexiko. Der Entwickler des M.A.S. Schafts, welcher mehr Bewegungsfreiheit und eine vorteilhafte kosmetische Gestaltung ermöglicht, geht zur OTWorld 2016 auf letzteren Aspekt genauer ein. In seiner Keynote „Kosmetische Schafttechnik“ präsentiert er am 5. Mai um 14 Uhr die Neuerungen des M.A.S. Schaft und erläutert anhand verschiedener Fallbeispiele Vorteile und Nutzen.