Save the date: #otworld22
10. - 13. Mai 2022

News

News Übersicht 11.10.21

Im Fokus: Sportlerversorgung und Sporthelden

Die Versorgung von Sportlern im Leistungs- und Breitensport gehört zu den Fokusthemen der OTWorld 2022. Ob orthopädie-technische oder medizinische Versorgung oder die Herausforderungen bei der Betreuung paralympischer und olympischer Athleten – das Kongressprogramm unter Mitpräsidentschaft des Sportmediziners Prof. Dr. Martin Engelhardt greift unterschiedliche Aspekte auf. Sportikonen wie Markus Rehm und Fabian Hambüchen werden als Gäste erwartet.

Prominent besetzte Symposien rücken das Thema Sport sowie auch seine Bedeutung für eine erfolgreiche Rehabilitation in den Mittelpunkt, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) e.V. sowie The American Orthotic and Prosthetic Association (AOPA). So gehört Top-Athlet und Orthopädietechniker-Meister Markus Rehm – Goldmedaillengewinner im Weitsprung bei den Paralympics 2021 in Tokio sowie 2020 als „Para-Sportler des Jahrzehnts“ geehrt – zu den Vorsitzenden der Veranstaltungen „Sport und Prothetik“ sowie „Der Sportlerfuß, innovative Konzepte – Schuh und Einlage neu gedacht“.

Sportliche Akzente

Mit dem breiten Spektrum im Bereich Sport, Sportorthopädie und Hochleistungssport setzt GOTS-Vorstandsmitglied Prof. Engelhardt in diesem Jahr thematische Akzente. Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin und Ärztliche Direktor des Klinikums Osnabrück hat gemeinsam mit Dipl.-Ing. Merkur Alimusaj, Leiter der Technischen Orthopädie am Universitätsklinikum Heidelberg, die Kongresspräsidentschaft der OTWorld 2022 inne. Die Betreuung im Parasport, die Verletzungshäufigkeit und ebenso der rechtliche Anspruch auf eine Sportversorgung für Parasportler werden beispielsweise bei „Sport und Prothetik“ beleuchtet. Die Vorträge des Symposiums „Sport und Orthetik“ greifen die Bedeutung des Sports für eine bessere Lebensqualität sowie die Prävention von Sportverletzungen auf.

Sportliche Highlights

Zu den Highlights im Programm zählt ebenfalls der Vortragsblock „Veteranen-Rehabilitation und die Bedeutung des Sports“ mit Rory Cooper, PhD, US-Kriegsveteran sowie Gründer und leitender Forscher an den Human Engineering Research Laboratories (HERL) der Universität von Pittsburgh. Themen sind hierbei zum Beispiel adaptive Sport- und Freizeittechnologien sowie die Auswirkungen auf das Leben der Menschen. In weiteren Symposien werden sportliche Gesichtspunkte unter speziellen Blickwinkeln betrachtet, darunter biomechanische Aspekte bei Sportverletzungen (Symposium „Gelenkverschleiß“) sowie „Sportliche Aktivität und Lebensqualität nach Major Amputation der unteren Extremität“ (Symposium „Amputation beim jungen Menschen“).

Erste Informationen zu den Symposien der OTWorld finden Sie hier.

Sportliche Präsentation

Auf der internationalen Fachmesse der OTWorld spiegelt sich das Fokusthema Sport genauso wider. Mit dem ehemaligen Kunstturner Fabian Hambüchen steht bereits einer der ersten sportlichen Stargäste der kommenden Ausgabe der Weltleitmesse fest. Der Olympiasieger am Reck 2016 wird am Stand von Aspen Medical Products über seine Sportverletzungen und deren Behandlungskonzepte sprechen, für Autogramme zur Verfügung stehen und außerdem Übungen am Turnerreck vorführen.

Fabian Hambüchen in Aktion.