Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Kontakt Presse Kongress-Login
Save the date: #otworld20
27. - 29. Oktober 2020

Moderne Orthetik in der Kinderversorgung

OTWorld 2014

Congress type icon Symposium

Moderne Orthetik in der Kinderversorgung

Vorsitz:

Prof. Dr. med. Frank Braatz

UMG , University Medical Center Goettingen / PFH, Private University of Applied Sciences

ZHT (Zentrum f. Healthcare Technology)

Vorsitz:

Michael Schäfer

Pohlig GmbH

Datum/Zeit:

Do. 15.05.2014 15:00 - 16:15 in Kalender exportieren

Ort:

Saal 3

Titel Vortrag Info Referent(en)
#1/5

Kongressvortrag

Funktionelle, dynamische Versorgungen mit Softorthesen

Zusammenfassung: Softorthesen stellen einen festen Baustein in einem definierten Therapiekonzept konservativer neuroorthopädischer Behandlungsformen dar, welche zur Förderung der Aktivitäten des Patienten im Sinne einer funktionellen und aktiven Versorgung dienen. Ziel ist die bestmögliche Förderung bei größtmöglicher Effektivität und damit verbunden ein Ausschöpfen des patientenseitigen Potentials ohne zusätzliche Einschränkungen. Dabei ist es nicht angestrebt mit Hilfe dieser hochflexiblen

Weichold, Claudia
#2/5

Kongressvortrag

Möglichkeiten und Grenzen in der Klumpfußbehandlung nach Ponseti

Zusammenfassung: Darstellung des Aschauer Klumpfuß-Therapie-Konzeptes mit kritischer Bewertung der Möglichkeiten und Grenzen der Gipsredressionstherapie nach Ponseti bei unterschiedlichen Patientenkollektiven. Vorstellung von orthopädietechnischen Behandlungsalternativen zur üblicherweise verwendeten Fußabduktionsorthese sowie Empfehlung, wann diese indiziert sind.

Multerer, Christel
#3/5

Kongressvortrag

Kinderorthetik: Duales Orthesensystem in Silikon-PP-Technik an der oberen Extremität

Zusammenfassung: Die Versorgung von Plexusparesen stellt eine besondere Herausforderung dar, besonders bei Kindern kann hierbei auf wenig bis garkeine konfektionierten Hilfsmittel zurückgegriffen werden, so dass hier individuelle Lösungen zum tragen kommen. Über differenzierte Materialkompositionen ist es möglich die spezifischen Parameter der Versorgung situationsgerecht zu erfüllen. Einfache Klick-und/oder Klettverbindungen sind so gestaltet, dass sie vom Nutzer selbst gelöst und verbunden werden können. Durch die Zusammenstellung rigider, semirigider und formschlüssiger weicher Materialen, wie Silikonen und PP, kann eine funktionelle Unterstützung erfolgen. Die unterschiedlichen Shorehärten in den Silikonbauteilen kompensieren funktionelle Defizite, die PP-Komponete dient der Lastaufnahme und Übertragung der wirkenden Kräfte.

Naumann, Frank
#4/5

Kongressvortrag

Versorgungssynergien zwischen Orthopädie-und Schuhtechnik

Zusammenfassung: Ein breites Produktportfolio aus Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik stellt eine gute Voraussetzung für einen indikationsgerechten Therapieplan dar. Bei der modernen Hilfsmittelbetreuung von Kindern ist ein interdisziplinärer Erfahrungsaustausch nicht nur sinnvoll, sondern zwingend notwendig um ein optimales Versorgungsergebnis zu erhalten. Diese Kooperation sollte nicht nur zwischen Ärzten, Therapeuten und Technikern stattfinden, sondern auch unter allen Beteiligten innerhalb der einzelnen Berufsgruppen gelebt werden. Orthopädietechnik und Orthopädieschuhtechnik sind dabei zwei Professionen, die häufig die gleichen Wege beschreiten. Die Übergänge der fachlichen Zuordnung vieler Produkte sind inzwischen fließend. Sowohl Materialien als auch Produktionstechniken gleichen sich immer mehr an. Eine Kombination der Herstellungsabläufe kann ebenso hilfreich wie kosteneffizient sein. Beide Bereiche können dabei viel voneinander lernen und die Erfahrungen, im Sinne der kleinen Patienten, positiv umsetzen.

Kandel, Gunnar
#5/5

Kongressvortrag

Nutzung orthetischer Korrekturversorgungen in der Physiotherapie: Lenkung koordinativer Muster in der Neuroorthopädie durch innovative Orthesensysteme

Zusammenfassung: Die Verwendung innovativer Orthesensysteme mit ringförmiger Fußfassung stellt eine unverzichtbare Option in der physiotherapeutischen Behandlung koordinativer Bewegungsstörungen in den Bereichen der Muskeldehnung, Gelenksstabilisation und der Automatisierung qualitativ hochwertiger Bewegungsmuster dar.

Lopez, Marianne