Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Kontakt Presse Kongress-Login
Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

Qualitätsstandards in der prothetischen Versorgung der oberen Extremität

OTWorld 2018

Congress type icon Symposium | Obere Extremität

Qualitätsstandards in der prothetischen Versorgung der oberen Extremität

Vorsitz:

Michael Schäfer

Pohlig GmbH

Vorsitz:

Dipl.-Ing. Merkur Alimusaj

Universitätsklinikum Heidelberg

Technische Orthopädie

Datum/Zeit:

Mi. 16.05.2018 16:45 - 18:00 in Kalender exportieren

Ort:

CCO, Saal 1

Zusammenfassung:

Die prothetische Versorgung der oberen Extremität zielt nicht alleine auf die Wiederherstellung der Greiffunktion ab, sie soll ein wesentlich komplexeres Organ ersetzen, das uns beim Tasten, Erfühlen und in der Kommunizieren unterstützt. Die damit verbundenen Herausforderungen stellen im hohen Maß Ansprüche an die Individualität und die Intuitivität einer prothetischen Versorgung und Ihres Einsatzes im Alltag. Dabei ist die Auswahl der Greifkomponente – also der Prothesenhand nur ein Aspekt der Versorgungsplanung. Wesentliche Merkmale einer strukturierten und letztlich erfolgreichen Versorgung sind nicht zuletzt eine umfassende Anamnese und Ermittlung der Zielgrößen sowie im Verlauf eine adäquate Schulung des Patienten in die Funktion des Hilfsmittels. Dazu gehören weiterhin zeitgemäße Schafttechniken, die einen unbeschwerten Umgang mit einer Prothese überhaupt erst ermöglichen. Nur so kann ein angemessener Einsatz im Alltag und damit der angestrebte Behinderungsausgleich erzielt werden. Hierbei unterstützt

Titel Vortrag Info Referent(en)
#1/5

Kongressvortrag

Hilfe, ich muss eine Armprothese verordnen

Zusammenfassung: Es soll eine Übersicht über auftretende Fragen bei der Verordnung einer Armprothese gegeben werden. Von der Prüfung der Notwendigkeit bis hin zur Beurteilung der Funktionsfähigkeit im Alltag.

von Stillfried, Falko
#2/5

Kongressvortrag

Grundlagen des Qualitätsstandards

Zusammenfassung: Im Jahr 2014 wurde nach langen Vorarbeiten eines 11köpfigen Expertenteams des Vereins zur Qualitätssicherung in der Armprothetik und unter der Schirmherrschaft des Fachbeirates Technische Orthopädie das Kompendium „Qualitätsstandards im Bereich Prothetik der oberen Extremitäten“ veröffentlicht. Die Experten verband das gemeinsame Ziel, die prothetische Versorgung der oberen Extremität in einem ganzheitlichen Versorgungsansatz und nach dem Stand der Technik zu beschreiben. In einem gemeinsam mit der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik entwiickelten Fortbildungskonzept wurden die spezialisierten Inhalte bis heute an ca. 150 Orthopädietechniker in Deutschland geschult.

Schäfer, Michael
#3/5

Kongressvortrag

Versorgungsablauf gemäß Qualitätsstandards

Alimusaj, Merkur
#4/5

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Einflussfaktoren auf Annahme und Ablehnung einer Prothese für die oberen Gliedmaßen – eine Literaturanalyse

Zusammenfassung: Evidence shows that patients with upper limb amputations should ideally be fit a functional prosthesis for occupational therapy within 30 days and the definitive prosthesis within 6 months of the amputation. Patient involvement in component selection is important to reduce rejection rates.

Kannenberg, Andreas
#5/5

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Der “Trinity Amputation and Experience Scales – Revised (TAPES-R)” Fragebogen: Deutsche Übersetzung und kulturelle Adaptation

Zusammenfassung: Als Effektivitätsnachweis, gewinnt der Einsatz patienten-orientierter Fragebögen in der Outcome-Evaluation zunehmend an Bedeutung. Um die Auswahl an geeigneten Messinstrumenten zu erweitern, wurde die Übersetzung und Adaptation des TAPES-R Fragebogens in die deutsche Sprache durchgeführt.

Breier, Susanne