Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Kontakt Presse Kongress-Login
Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

Prothetik obere Extremität

OTWorld 2018

Congress type icon Freie Einreichungen | Orthetik - Obere Extremitäten

Prothetik obere Extremität

Vorsitz:

Detlef Kokegei

Bundesfachschule für Orthopädie-Technik e.V.

Institut für Qualitätssicherung und Zertifizierung

Vorsitz:

B.Sc. Ralf-Thomas Münch

Münch und Hahn

Geschäftsleitung

Datum/Zeit:

Di. 15.05.2018 11:00 - 12:15 in Kalender exportieren

Ort:

CCO, Saal 1

Titel Vortrag Info Referent(en)
#1/6

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Posturale Synergien als natürliche Grundlage für das Design von Handprothesen

Zusammenfassung: Moderne Handprothesen verfügen über mehrere Aktuatoren, um eine möglichst funktionelle Nachbildung der menschlichen Handbewegungen zu erzielen. Die Einführung posturaler Synergien in die Handprothetik würde sequentielle Bewegungen vermeiden und eine reduzierte Aktuator-Anzahl ermöglichen.

Fleischer-Lück, Benjamin
#2/6

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Sind muskuläre Synergien für eine intuitive Steuerung von Arm- und Handprothesen nutzbar? – Eine klinische Analyse

Zusammenfassung: Muskuläre Synergien stellen ein großes Potenzial dar, um die Prothesensteuerung zu optimieren. In dieser Studie wurden anhand von 30 Alltagsaufgaben muskuläre Synergien des Ober- und Unterarms untersucht. Es konnten aufgabenspezifische Unterschiede, v.a. zu Beginn einer Bewegung festgestellt werden.

Kettenbach, Alina
#3/6

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Klinische Ergebnisse der Beurteilung eines neuartigen, ästhetischen, elektrischen Greifgerätes

Zusammenfassung: A new, more aesthetic terminal device was developed for persons with upper limb amputation. Combining the robust, water-resistant features of the ETD with hook design features described in Harold Sears’ PhD thesis, an increase in functionality was also predicted.

Hosie, Scott
#4/6

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Spiegelt der SHAP die Menge der Kompensationsbewegungen bei Aktivitäten der oberen Extremitäten wider?

Zusammenfassung: The SHAP and the Arm Profile Score are commonly used tools to assess upper limb functions [1]. No correlation was found between the SHAP and the APS. The SHAP seems to be not a robust indicator to describe compensatory movements.

Kranzl, Andreas
#5/6

Vortrag Fallstudie/-beispiel

Synchronisierte Steuerung von elektronischen Handgelenk-Rotatoren und myoelektrischen Handprothesen, Einsatz von digitalen Elektroden: ein neuer Ansatz in der Prothetik der oberen Extremitäten

Zusammenfassung: Field tests have been conducted in 2017 on synchronising electronic wrist rotators and myoelectric hand movements. Digital electrodes have been introduced as a new prosthetic input option. Positive outcomes have been reported in terms of functional gain and decreases in compensatory movements.

Frossard, Bertrand
#6/6

Vortrag Wissenschaft/Handwerk

Versorgungsbeispiel eines glenohumeralen TMR-Patienten, mit anschließendem Vergleich mit den Besonderheiten von 3 transhumeralen TMR-Patienten

Zusammenfassung: Bei Elektrodenpositionsuche kommt es auf das Zusammenwirken des Patienten, operierenden Arztes und des Technikers an. Hier kommt es zu unterschiedlich langen Zeitspannen von Operation und Signal-Findung. Auch die Schaftgestaltung hat einen großen Anteil an der Ansteuerbarkeit der Versorgung.

Münch, Ralf-Thomas