Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Home Kontakt Presse Kongress-Login
Nächster Termin
15. bis 18. Mai 2018 in Leipzig

Jugend.Akademie TO

JUGEND.AKADEMIE TECHNISCHE ORTHOPÄDIE

Die Jugend.Akademie Technische Orthopädie (Jugend.Akademie TO) ist eine Initiative zur fächerübergreifenden Nachwuchsförderung in der Technischen Orthopädie.

Die Jugend.Akademie TO gehört mittlerweile traditionell zur OTWorld dazu und findet 2018 bereits zum vierten Mal im Rahmen des weltweit größten Branchentreffs statt. Durch die Jugend.Akademie TO wird in den Messejahren der OTWorld einer Vielzahl und in den Zwischenjahren einem ausgewählten Kreis an Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit geboten, sich angepasst am eigenen Kenntnisstand fortzubilden und untereinander zu vernetzen.

Initiiert wurde die Jugend.Akademie TO von Auszubildenden und den Lehrer/innen der Orthopädie-Technik (ALLOF e.V.), der ideelle Träger ist der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik.

FORTBILDEN

AUSTAUSCHEN

FEIERN

JUGEND.AKADEMIE TO 2018

Den Nachwuchskräften wird auch auf der OTWorld 2018 wieder ein umfangreiches Programm geboten. Der Andrang der Teilnehmer der Jugend.Akademie TO aus den Bereichen der Orthopädie-Technik, Orthopädieschuh-Technik, Physiotherapie und Medizin wird - wie bei der OTWorld 2016 - wieder groß sein.

MIT DER JUGEND.AKADEMIE TO ZUR OTWORLD 2018

Auch auf der OTWorld 2018 wird es wieder ein eigenes Rahmenprogramm für die Jugend.Akademie TO geben. Getreu dem Motto: Fortbilden, Austauschen, Feiern werden den Nachwuchskräften folgende Highlights geboten:

  • Exklusives zweitägiges Programm auf der Messe und im Kongress
  • Eigener Meeting Point
  • Tägliches Get-Together mit Verpflegung am Mittag
  • Party zum Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen
  • Nachwuchskräfte aus Orthopädie-Technik, Orthopädieschuh-Technik, Physiotherapie und Medizin treffen

ERSTE DATEN UND FAKTEN
Wann?Donnerstag und Freitag, 17. und 18. Mai 2018 (Anreise am Mittwoch wird empfohlen)
Wo?Leipziger Messegelände
Wer?Auszubildende und Studierende aus den Bereichen Orthopädie-Technik, Orthopädie-Schuhtechnik, Physiotherapie und Medizin
Tickets?Anfang 2018 über den Ticketshop auf der Website erhältlich. Eine Anmeldung ist individuell oder als Gruppe möglich
Übernachten? In einem der vielen Leipziger Hostels. Eine frühzeitige Buchung wird empfohlen

RÜCKBLICK 2017

Vom 26. – 27. Oktober 2017 ging es für 22 ausgewählte Auszubildende der Technischen Orthopädie nach Berlin. Die Teilnehmer besuchten am ersten Tag den DKOU (Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie) und erhielten bei Ankunft Rucksäcke der Jugend.Akademie, die von den Sponsoren gut gefüllt waren. Für den Nachwuchs bot sich die Chance, neuste Produkte und technische Innovationen im Bereich der Technischen Orthopädie kennenzulernen. Die Unternehmen Bauerfeind, Sporlastic und Thuasne haben mit eigens angebotenen Standführungen zu einem regen Austausch zwischen den Teilnehmern beigetragen.

In der Sitzung „Compliance in der Technischen Orthopädie, Notwendigkeit interdisziplinärer Kooperation unter juristischem Damoklesschwert“ wurde Kongressluft geschnuppert und den Vorträgen gespannt zugehört.

Nachdem der erste Tag ganz im Fokus des DKOU stand, begann der zweite Tag mit einer Stadtrundfahrt durch Berlin mit Besichtigung des Reichstages. Der Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch des Ottobock Science Center, wo die Auszubildenden durch die innovative und technisierte Ausstellung geführt wurden. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren der Jugend.Akademie TO, die eine solche Fahrt durch Ihre Unterstützung erst möglich machen.

RÜCKBLICK 2016

Den Nachwuchskräften wurde auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm geboten. So konnten sich die 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jugend.Akademie (J.A TO) am Donnerstag und Freitag frei in den drei Messehallen der OTWorld umschauen und sich bei den Ausstellern informieren. Neueste Innovationen wurden in eigens für die J.A TO organisierten Standführungen der Hersteller vorgestellt.

Auch das neue Kongresszentrum, dass in diesem Jahr erstmals in die Hallen der Fachmesse integriert wurde, bot einige Leckerbissen für die Auszubildenden und Studenten. Sie konnten alle Vorträge im Offenen Forum, in Saal 1 sowie die Keynote-Vorträge am Donnerstag und Freitag besuchen und den führenden Köpfen der Branche zuhören. Ebenfalls auf dem Programm standen praxisorientierte Kurse, in denen erfahrene Profis der Technischen Orthopädie ihre Tipps und Tricks weitergeben konnten.

Den Abschluss bildete am Donnerstagabend wieder das Get-together der J.A TO im Pocketpark. Dazu warfen sich Klaus-Jürgen Lotz (Präsident BIV-OT), Prof. Dr. Frank Braatz (Kongresspräsident 2016) und Norbert Aumann (Geschäftsführer Otto Bock Healthcare Deutschland) ihre Kochjacken über und versorgten die Nachwuchskräfte mit frischen Bratwürstchen vom Grill.

RÜCKBLICK 2015

Nach vierjährigem Bestehen wurde es 2015 für die Jugend.Akademie TO unter ideeller Trägerschaft des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik erstmalig international. Vom 24. – 26. Juni 2015 ging es für 23 Auszubildende, Studierende und Schülerinnen und Schüler der Technischen Orthopädie auf ausländischen Boden nach Lyon in Frankreich. Die Teilnehmer besuchten dort den Weltkongress der ISPO International. Somit bot sich für den Nachwuchs erstmalig die Chance auf eine internationale Vernetzung und das Kennenlernen der neusten Produkte und technische Innovationen im Bereich der Technischen Orthopädie.

Nachdem der erste Tag der Anreise, dem Bezug der Unterkunft und dem ersten Kennenlernen der Teilnehmer gewidmet war, ging es am nächsten Morgen schon früh zum Kongress. Im Kongressticket war der Besuch aller Veranstaltungen und Vorträge enthalten, die Teilnehmer hatten die Qual der Wahl. Dank einer breiten Auswahl an Vorträgen war für jeden das Richtige dabei. Eine eigens für die Jugendakademie organisierte Veranstaltung der ISPO International rundete den Kongressbesuch ab. Der Besuch der begleitenden Messe bot einen guten Einblick in Produkte und zukünftige Versorgungstechniken der Branche.

Der letzte Tag beinhaltete eine Fahrt nach Dijon. Das Unternehmen Proteor - Marktführer für Großprothesen in Frankreich - hatte zu einer Besichtigung in die Produktionshallen eingeladen. Die Teilnehmer bekamen so - größten Teils zum ersten Mal - Einblick in die industrielle Fertigung von Passteilen.

RÜCKBLICK 2014

Zum zweiten Mal lud die OTWorld (13. bis 16. Mai 2014 in Leipzig) zum größten Jugendtreff der technischen Orthopädie ein. Auf Initiative des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik erhielten Auszubildende aus der konservativ-technischen Orthopädie und Reha-Technik die Gelegenheit, an einem eigens für sie entwickelten Programm teilzunehmen. Erstmals dabei waren auch Medizinstudenten.

„Große Klasse“ fand Olaf Kelz, Vizepräsident des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie-Technik und Arbeitsgruppenmitglied der Jugend.Akademie TO (J.A TO), bei seiner kurzen Begrüßung, dass der Einladung zum Treffen so viele Jugendliche gefolgt sind. Fast 500 Anmeldungen konnten die Veranstalter registrieren, darunter rund ein Fünftel Jungmediziner.

Die Teilnehmer konnten an den beiden letzten Messetagen ein umfangreiches Programm erwarten, bei dem keiner der drei Aspekte des Veranstaltungsmottos „Fortbilden, Austauschen, Feiern!“ zu kurz kam. Viele Auszubildende und Studierende erkundeten, teilweise im J.A TO-T-Shirt, die Messe, nahmen an der Führung in der Gläsernen Werkstatt im Technik Forum Reha sowie an den Standführungen der Sponsoren teil und hörten die Vorträge der führenden Köpfe der Branche im Saal 1 des Kongresses.

Am Donnerstagabend wurde im Pocket Park auf dem Messegelände gegrillt. Das „Grilltrio“, bestehend aus Klaus-Jürgen Lotz (Präsident BIV-OT), Prof. Dr. Wolfram Mittelmeier (Kongresspräsident OTWorld 2014) und Norbert Aumann (Geschäftsführer Otto Bock HealthCare Deutschland), versorgte die jungen Gäste bestens mit schmackhaftem Grillgut.

WIE ALLES BEGANN ...

Der Startschuss für die Jugend.Akademie TO fiel 2012. Eine eigens gegründete Arbeitsgruppe mit Vertretern von BIV-OT, ALLOF e. V., Mitgliedsbetrieben und Industrie war – in Zusammenarbeit mit der Confairmed GmbH – maßgeblich für die Gestaltung des umfangreichen Fortbildungsprogramm und des Rahmens der Initiative zuständig. Ein besonderes Highlight war die gemeinsame Übernachtungen im Camp direkt an den Messehallen. Die 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten so ohne große Wegstrecke an den zehn Workshops und Standführungen teilnehmen und sich sowohl im Meetingpoint in der Glashalle als auch im Camp gegenseitig kennenlernen.

Auch in den „Nicht-Messejahren“ der OTWorld veranstaltet die Jugend.Akademie TO Exkursionen, wie beispielsweise 2013, den Besuch des Tages der Technischen Orthopädie auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU). Dabei konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vorträgen zu den neuesten Entwicklungen in der Skoliose-Behandlung und in der Rheumatologie lauschen.

UNTERSTÜTZER

  • Arbeitsgemeinschaften ALLOF e.V. und ALOST e.V.
  • Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT)
  • Bundesfachschule für Orthopädie-Technik (BUFA)
  • Confairmed - Gesellschaft für Congressmanagement mbH
  • Fachbeirat Technische Orthopädie
  • Internationaler Verband Orthopädieschuhtechniker (IVO)
  • ISPO Deutschland e. V.
  • Leipziger Messe GmbH
  • Verlag Orthopädie-Technik
  • Zentralverband Orthopädieschuhtechnik (ZVOS)

Weitere Freunde und Unterstützer sind herzlich willkommen!