10. - 13. Mai 2022 OTWorld
19.04.2022 OTWorld

Dirk Nowitzki und weitere Profi-Sportler erwartet

Die fachgerechte Versorgung von Sportlern ist mit zahlreichen Symposien, Fachvorträgen, Kursen und Werkstattgesprächen einer der thematischen Schwerpunkte der diesjährigen OTWorld 2022. Von der Sportorthopädie bis zum Hochleistungssport bietet das Kongressprogramm ein breites Spektrum. Top-Athleten wie Dirk Nowitzki, Fabian Hambüchen und Léon Schäfer werden erwartet.

Zu der Internationalen Fachmesse haben sich gleich mehrere hochkarätige Profi-Sportler angekündigt. Mit dabei sind beispielsweise der Sprinter und Weitspringer Léon Schäfer, der sich bei den Paralympischen Sommer-Spielen in Tokio eine Medaillenplatzierung sicherte, sowie der beidseitig unterschenkelamputierte Sprinter Johannes Floors. Der Goldmedaillengewinner bei den paralympischen Spielen 2021 über 400 Meter ist Botschafter von Ottobock. Die Paralympic-Stars werden am 10. Mai am Stand von Ottobock über ihre Erfahrungen berichten und für Autogramme bereitstehen.

Ebenfalls wieder auf der OTWorld ist der ehemalige paralympische Goldmedaillengewinner Heinrich Popow. Der Leichtathlet ist mehrfacher Paralympics-Sieger sowie Welt- und Europameister im Weitsprung und Sprint. Am 10. Mai berichtet er am Stand von Ottobock über seine persönlichen Highlights.

Der Speerwerfer Thomas Röhler, Olympiasieger 2016 und Europameister 2018 wird am Stand von Bauerfeind am 10. Mai darüber berichten, wie er sich nach einer Rückenverletzung zurück zur Top-Form kämpft und welche Erfahrungen er mit orthopädischen Hilfsmitteln gemacht hat.

Am 11. und 12. Mai wird der ehemalige Kunstturner und Olympiasieger am Reck 2016, Fabian Hambüchen, am Stand von Aspen Medical Products über seine Sportverletzungen und deren Behandlungskonzepte sprechen.

Die Basketball-Legende Dirk Nowitzki gibt am 12. Mai auf dem Messestand von Bauerfeind in einem Vortrag spannende Einblicke in seine beeindruckende Karriere.

Sportliche Highlights im Kongressprogramm

Hochkarätige Referenten berichten auf der viertägigen Veranstaltung in vielfältigen Formaten über neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und über Best Practices im Breiten- sowie Hochleistungssport. Die Kongresspräsidenten Prof. Dr. Martin Engelhardt und Dipl.-Ing. Merkur Alimusaj setzen im Kongressprogramm gleich mehrere sportliche Akzente. Einige Angebote entstanden in Kooperation mit der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) e.V. sowie The American Orthotic and Prosthetic Association (AOPA).

Die Vortragsreihe des Satelliten-Symposiums Sport und Orthetik am 12. Mai greift die Bedeutung des Sports für eine bessere Lebensqualität, die Bedeutung der Prävention von Sportverletzungen sowie die Orthesenversorgung im Sport auf.

Besondere Schlaglichter auf die Betreuung von Parasportlern im Winter bzw. Sommer, die Prothesenversorgung sowie den rechtlichen Anspruch auf eine Sportversorgung werfen die Vorträge des Satelliten-Symposiums Sport und Prothetik am 13. Mai.

Über Orthopädie-Technik im Bereich Fuß- und Fußgelenkversorgung sowie die Möglichkeiten und Grenzen der gelenkerhaltenden Chirurgie zum Erhalt der Sportfähigkeit wird im Symposium Sprunggelenksverletzungen und Sport - eine internationale Sicht am 13. Mai berichtet.

Anpfiff ins Leben

Dass Fußball spielen trotz Beinamputation sehr gut möglich ist, zeigen die Amputierten-Fußballer des gemeinnützigen Vereins „Anpfiff ins Leben“. Mit der Unterstützung der Organisation Aktion Mensch wurde 2019 das bundesweite Modellprojekt „Amputierten-Fußball im Verein“ gestartet. Seither gibt es zahlreiche weitere Amputierten-Fußball-Teams in ganz Deutschland und 2021 wurde sogar die offizielle Amputierten-Fußball-Bundesliga gegründet.

Auf einem eigenen Fußballfeld in Halle 1 am Stand B48/D49 zeigen die Amputierten-Fußballer an allen vier Veranstaltungstagen mit rasanten Einlagespielen ihr Können. Sportlich ausprobieren können sich auch die Messebesucher beim Torwandschießen sowie Speedschuss-Contest auf Krücken.

Jetzt noch anmelden: Videotalk am 26. April zur Rolle der Hilfsmittelversorgung im Sport

Neben Talent und Ehrgeiz ist die fachgerechte Versorgung von Hilfsmitteln für den sportlichen Erfolg von Athleten entscheidend. Ob Knieorthesen bei den Ski-Abfahrern oder Sportprothesen für Weitspringer, ohne die vielfältigen Hilfsmittel wären sportliche Leistungen nicht möglich. In dem Videotalk „OTWorld im Dialog: Die Rolle der Hilfsmittelversorgung im Sport“ diskutieren am 26. April von 16 bis 17:30 Uhr Experten aus der Branche und Sportwelt und geben einen Ausblick auf eines der Schwerpunktthemen der OTWorld 2022. Seien Sie auch dabei: Hier geht’s zur Anmeldung für die kostenfreie Veranstaltung .

Zurück zu allen Meldungen