Save the date: #otworld20
27. - 29. Oktober 2020

Handorthese Hybrid 2.0

Die additive Fertigung ermöglicht neue Wege in der Orthopädietechnik: Versorgungen können millimetergenau an die Körpermaße angepasst werden und sind gleichzeitig schnell und wirtschaftlich produziert. Die Ergebnisse: hochwertige Hilfsmittel, maximaler Behandlungserfolg, Tragekomfort, erstklassige Qualität. Das Unternehmen OT4 Orthopädietechnik bietet Kunden eine kompakte Komplett-Lösung für 3D-Druck-Orthesen an.

Eine dieser Lösungen ist die Handorthese Hybrid 2.0. Ein berührungsloser Scan des Körperteils bietet die beste Datenbasis. Der Orthopädietechniker markiert die Gelenkachsen nach dem Ertasten. Die Anbindung des Gelenkes geschieht auf der einen Seite in einem Einschub- und Schraubverfahren in einen vorgedruckten Kasten. Jegliche Metallbearbeitung am Gelenk entfällt. Die andere Anbindung ans Gelenk (Handgelenkseite) wird als direkte 3D-Druck-Adaption an die Orthesenschale konstruiert. Der Mitläufer ist mittlerweile komplett gedruckt. Dies spart Arbeitszeit, Platz und Gewicht.

OT4 Orthopädietechnik GmbH

St.-Martin-Straße 2
81541 München
Bundesrepublik Deutschland
Tel.: +49 89 6496235-0
Fax: +49 89 6496235-111
E-Mail: info@ot4-orthopaedietechnik.com

Halle 1 Stand C02a
Halle 1 Stand D02
Zum Aussteller button image

WEITERE INHALTE