Login
Login

Bitte füllen Sie die Felder aus. Angaben mit einem * werden benötigt.

an mich erinnern
Mein Profil
Kontakt Presse Kongress-Login
Save the date: #otworld20
12. - 15. Mai 2020

News

News Übersicht 03.05.18
Erfinderpark mit kreativen Ideen

Erfinderpark mit kreativen Ideen

Seit 45 Jahren gibt es den Erfinderclub-Berlin. Dessen Gastgeber Dipl.-Ing. Peter Stepina versammelt auf der OTWorld in Leipzig kreative Köpfe, die ihre Erfindungen präsentieren.

Peter Stepina, Sektionsleiter des Deutschen Erfinderverbandes e.V. in Berlin und Organisator des Erfinderclubs-Berlin, unterstützt Messeauftritte für Erfinder durch Gemeinschaftsstände. Zur OTWorld 2018 reisen Querdenker aus ganz Deutschland an, um ihre innovativen Prototypen im „Erfinderpark“ zu zeigen und Kontakte zu knüpfen.

Biologisch-abbaubare Orthesen aus dem 3D-Drucker

Die Berliner Tino Jacobi und Leonardo Filip Lauer haben für Haustiere eine alternative Stützmethode bei Brüchen und Laufbeschwerden entwickelt. Ihr junges Start-Up Think3DDD arbeitet an der Anpassung für die Anwendung bei Menschen: Zur OTWorld haben sie die Orthese „Orthimale“ im Gepäck. Sie wird mittels 3D-Scan und 3D-Druck erstellt, ist individuell angepasst und als Weiterentwicklung von Gipsverbänden und genähten Orthesen gedacht.

Unterstützung durch Wärme

Gleich drei Teilnehmer des Gemeinschaftsstandes bringen Erfindungen mit, die Wärme nutzen. Im sächsischen Erzgebirge vereint die Lederhandschuh-MANUFAKTUR von Rico Wappler das traditionelle Handwerk des Handschuhmachens mit technischen Erweiterungen. Im Sortiment befinden sich neben klassischen Ausführungen elegante Lederhandschuhe mit einer elektronisch gesteuerten Heizung. Im Techwear-Geschäft ist auch der Berliner „Heizteufel“ Andreas Mischok. Er bietet ein breites Sortiment an beheizter Bekleidung an. Für die therapeutische Anwendung werden Bandagen vorgestellt, die tiefenwirksam wärmen sollen und damit zu Beginn einer Behandlung die Durchblutung fördern sowie die Muskeln entspannen, sodass eine anschließende Physiotherapie besser wirken kann. Vervollständigt wird das Spektrum der Wärmeprodukte von Peter Filip. Sein Unternehmen IR Filips Systems entwickelt Infrarot-Therapiegeräte bisher für die Veterinärmedizin. Der niedersächsische Erfinder arbeitet an Produkten, bei denen diese Technologie für einen Wellness-Effekt oder zur Regeneration für Menschen angewandt wird.

Erleichterungen für den Alltag

Matthias Wagner von der MotoSana GmbH führt im Erfinderpark die aktive Fußstütze „Mobisit“ vor. In Deutschland produziert, ermöglicht sie die Bewegung im Sitzen, indem die darauf gestellten Füße sanft bewegt werden. Laut Entwickler sorgt die Schwingungstechnologie für eine Stimulation der Beinmuskulatur, welche dann den venösen Rückfluss anregt. Das Gerät ist als Unterstützung für den Alltag gedacht und richtet sich an Personen, die auf Grund von Arbeit oder körperlichen Einschränkungen viel sitzen.

Die EasyMedBox von Dieter Kupferschmidt aus Brandenburg soll ebenfalls den Alltag erleichtern. Zum richtigen Zeitpunkt gibt der intelligente Tablettenspender auf Knopfdruck die nötigen Medikamente aus, mit einer Alarmfunktion wird an die Einnahme erinnert.

Der Erfinderpark ist in Halle 1 Stand C33 platziert.

Auf der OTWorld wird es in diesem Jahr mit der „Start-up Zone“ noch einen anderen Gemeinschaftsstand geben, der jungen Unternehmen mit ihren innovativen Entwicklungen eine Plattform bietet.